Verfasst von: Patrick | 2010/10/11

Unfassbar

Die Krankenhausverwaltungsdeppen haben der Heldin im Chaos tatsächlich den Hahn zugedreht indem sie mit einem Blacklistprogramm (Webwasher?) ihren Zugang zu wordpress eliminiert haben. Wer sowas programmiert gehört an den Klöten aufgehängt, also ehrlich. Es ist unglaublich, aber diese elenden Verwaltungsheinis in Deutschland denken sich täglich irgendwelchen neuen Mist aus um Ärzten das Leben schwer zu machen. Da verbringt man schon wertvolle Freizeit in der Klinik (ja, Bereitschaftsdienst ist zusätzlich, im Grunde das Gleiche wie nebenher putzen, Taxi fahren oder kellnern zu gehen), bekommt diese Zeit nicht voll bezahlt und dann nehmen sie einem auch noch das Internet weg. Vom Fernsehangebot der meisten Kliniken brauchen wir garnicht zu reden… zum Kotzen ist das… die sollen sich nicht wundern wenn keiner mehr für sie arbeiten will.

Advertisements

Responses

  1. „Es ist unglaublich, aber diese elenden Verwaltungsheinis in Deutschland denken sich täglich irgendwelchen neuen Mist aus um Ärzten das Leben schwer zu machen.“

    … nicht nur Ärzten machen DIE das Leben schwer! Ich würde mal sagen, daß unsere Firma mit über 5000 Mitarbeitern zu 65% aus einem Führungswasserkopf besteht, der uns täglich mit allen möglichen Qualitätsmanagement-Excel-Tabellen-Furz-im-Hirn-quer-sitzen-Aufgaben von der wirklich Arbeit abhält. Denn die MUSS ja auch noch gemacht werden …..

  2. Hm, ich hätte wohl gestern Nacht doch noch Blogs lesen sollen…
    Da saß ich nämlich in der Kleintierchirurgie und durfte einer Katze zugucken, ob sie auch noch atmen kann… Zum Glück mit Computer daneben – ohne Blacklist.
    Warum man dieses Vieh nicht auf der ICU hätte unterbringen können? „Das müssen SIE den Besitzern verkaufen, das ist ja so teuer.“
    Klar, setzt man halt den Intern und die Studenten daneben. Die sind ja eh im Haus und wissen nicht, was sie sonst machen sollen (schlafen zählt nicht. Solche Luschen brauchen wir nicht).

  3. @Insa: Ich vemute mal Tiermedizin? Alter so Anfang/Mitte 20? Vielleicht doch lieber nen Job beim Finanzamt oder in einem anderen Bereich, in dem Mitleid, Nächsten- und Tierliebe nichts zu suchen hat? Wenn ich den Satz mit dem „Vieh“ lese bin ich etwas…naja..ernüchtert?!….wobei ich immer noch hoffe Dich einfach missverstanden zu haben.

    • Was heißt hier „Liebe“?
      Tiere sind, rechtlich betrachtet, Sachen.
      Und in Tierklinik sind sie zur Wartung, zur Reparatur oder zur Entsorgung.

    • Häh? Wat?? Ich hatte sieben Jahre lang einen heißgeliebten Haflinger. Die wurde generell als „Gaul“ bezeichnet.
      Und meiner Erfahrung nach (und durch Hund und Pferd hab ich verdammt viele Tierärzte kennen gelernt), hab ich lieber nen kompetenten, als einen der die ganze Zeit dutzidu macht.
      Und das nur weil sie ne Frau ist 😉 bei nem Mann wäre das „nüchtern“, bei ner Frau ist es gleich brutal ^^.
      Das sind Tiere, die muss man auch wie Tiere behandeln, nicht wie Babys zweiter Klasse.
      Du zweifelst also an ihrer Kompetenz als Tierärztin, weil sie das Wort „vieh“ verwendet? Das ist mir tausendmal lieber, als diese Kleintierärzte, die dann Lulu, der Pudeldame jenseits der 10 Jahre noch Akupunktur gegen das Rheuma verordnen. Das hat mit Mitleid, Tier- und Nächstenliebe nämlich noch viel weniger zu tun.

  4. So was entscheidet meist die IT-Abteilung und nicht die Krankenhausverwaltung. Interessant wäre es zu erfahren ob die Dame eine Mitarbeitervereinbarung zur Internetnutzung unterschrieb und wenn ja, wie dort die Privatnutzung des Internets geregelt ist.

    Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber, ein Krankenhaus, war private Internetnutzung untersagt. Dies wurde durch eben solch eine Vereinbarung festgelegt. Wer gegen so etwas verstößt kann sogar gekündigt werden.

  5. Ist jedenfalls totaler Blödsinn, als ob man nicht eh fast nur noch für die Klinik lebt. Am besten noch Handyverbot, keine privaten Telefonate etc. – wer keine Freunde und Familie hat, kann ja gleich noch öfter an wochenenden und Feiertagen Dienste schieben… -.-

    • es geht auch anders, aber ich habe ja langsam Angst irgendwem auf die Nerven zu gehen mit meiner „Werbung“ 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: