Verfasst von: Patrick | 2012/11/15

Kopf —> Tischkante

Manchmal fragt man sich echt… ich durfte heute ein dreijähriges Mädel schlafen legen, aus anästhesiologischer Sicht jetzt kein Hexenwerk, bisschen Propofol, bisschen Fenta, Tracrium, Tubus, fertig. Der Teil der genervt hat war weswegen sie da war: ELF Zähne hat man ihr gezogen! ELF!!! Hallo? Geht’s noch? Der Zahnarzt der sie „operiert“ hat war nach dem Röntgen völlig fassungslos. Er wusste, dass es nicht besonders gut aussah, aber gerechnet hatte er mit drei oder vier Zähnen. Im Grunde ist es völlig ausgeschlossen, dass die Kleine jemals Zähne geputzt hat. Wer macht sowas? Wie ist sowas möglich? Zum Kotzen ist das…

Advertisements

Responses

  1. leider braucht man fürs Kinder kriegen noch keinen Führerschein. Traurig ist das.

  2. Nicht nur kein Zähneputzen, sondern auch noch lauter Schokolade, zuckerhaltige Getränke etc.
    (Zähneputzen ist Anti-Darwin-ismus; die Frühmenschen kamen ohne aus, wie auch Affen und Hunde.)

    • Die Frühmenschen assen aber auch keine Schokolade und tranken den ganzen Tag Redbull.

  3. Sowas ist wirklich schlimm! Hat der Kollege Zahnarzt den Fall dem Socialstyrelsen gemeldet? Das ist nämlich Vernachlässigung des Kindes! Leider werden solche Fälle viel zu selten angemeldet.

  4. Das was dabei noch bedenklicher stimmt ist die Dauer, wie lange das Kind diese Zähne hatte – einige von denen sicherlich kaum zwei Jahre.

  5. Das ist absolut unglaublich! Eltern gibts, die gibts gar nicht.

  6. Klingt echt übel – zumal wenn ich sehe, wie viel Spaß unser Lütte beim Zähneputzen hat. Ist ja nicht so, dass die Zwerge das von sich aus ablehnen.

  7. der Sohn einer Freundin ist im September 2 geworden, wenn ich mir die oberen Reihe der Zähne krieg ich das schütteln. Ich vermute dieses Kind hat noch nie eine Zahnbürste gesehen 😦 Die Zähne der Mutter sind auch sehr ungepflegt. :((

    Ich hingegen kann mit Stolz berichten, dass mein Sohn mit seinen 9,5 Jahren noch nicht eine einzige Beanstandung beim ZA hatte. Er putzt zwar äußerst ungern, aber er tut es oder der Papa hilft.

  8. da ssiehste mal, Blogolade, dass sowas auch im „hohen Norden“ geschehen kann ..
    (hast Du kein schlechtes Gewissen, so wegen Urheberrecht?)

  9. sorry, jetzt hat mich mein Rechner gelinkt: ich habe „vermeintlich“ ein anderes Blog angewählt ..
    errare humanum est – sorry!

  10. Naja, ich sehe es in der Familie. Mädchen, zu dem Zeitpunkt 2 Jahre, hat keinen Bock auf Zähneputzen und schmeißt ihre übliche Runde Wutanfall mit Kreischen und Heulen. Mama und Papa haben keinen Bock auf Erziehen, also werden keine Zähne geputzt und die Kleine kriegt dann später, so um 23 Uhr, ihre Breiflasche damit sie einschläft.
    Zu Bett bringen? Ne, die will doch nicht schlafen und heult dann immer.
    Erziehen? Bloß nicht, das artet ja in Arbeit aus.

    Schade um die Kinder.

  11. AUA AUA AUA
    das tut weh – insbesondere die Blödheit solcher Eltern..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: